Category Archives: Fashion

Fashion

Cold as ice..

Soooo.. der Winter kann kommen!

Draussen ist es ar***kalt, der Regen wandelt sich in erste Schneeflocken, es fängt en bisschen an zu frieren. Und wenn man sich dann doch überwindet, einen Fuß vor die Tür zu setzen, bereut man es. Zumindest ohne passende Kleidung. grin Endlich mal wieder ein Grund, um nicht-vorhandenes Geld auszugeben und die Hamburger City unsicher zu machen. Gesagt, getan. Gestern bin ich losgefahren, um mir nicht nur eine warme Jacke zu kaufen, sondern auch passenden Hut, Schal und Schuhe.Die Jacke stammt von Wellensteyn. Jeder zweite in Hamburg ist damit zur Zeit unterwegs. Ich habe mich für das Modell “Schneezauber” entschieden. Sie soll bis zu -20 Grad warmhalten. Na denn! smile Die Schuhe sind von Görtz, bzw. deren Eigenmarke Cliffton. Schal und Hut kennen die meisten sicherlich eh – von H&M aus Fake Fur. Die Tüte von Lanvin for H&M gab’s dazu, obwohl ich mir gar nichts aus der Kollektion gekauft habe. Cool nä. Achja, der Strickschal ist mir zufällig in die Hände gefallen, der war wirklich nicht mehr eingeplant.. hihiS. eid ihr genau solche Winter-Hasser wie ich?! man verlangt doch nicht viel, aber wenn wir wenigstens 20 Grad hätten.. das wäre doch mal was.. Jaa. ich finde Schnee und Schlittschuhlaufen auch super, aber immer dick eingepackt sein, damit bloß nichts abfriert, die feuchte Luft und das Schlimmste: abends um 17 Uhr ist es dunkel draußen. Genauso morgens, wenn man das Haus verlässt.. das ist doch nicht schön. Ich bin kein Weihnachtsmuffel und könnte mir auch nicht vorstellen, Weihnachten im Süden zu verbringen, aber 1-2 Monate kalt würde ja reichen.. und dann wieder Sonne und Frühling. das ganze Jahr. Das wäre doch super :)

 

ssl29650-kopie
Fashion

I love jeans.

Hallo ihr Lieben,

als ich eben meine Kleiderschrank durchforstet habe -weil ich heute Abend noch zum Essen gehen beim Italiener verabredet bin- ist mir ein Tshirt in die Hände gefallen. I <3 jeans.

05-12
jeans: H&M, shirt: tally weijl

Wie wahr!! Ich liebe Jeans! Praktisch egal, in welcher Farbe: dunkelblau, mittelblau, hellblau.Schwarz, grau oder weiß. Durchgängige Farbe, ausgewaschen, mit Löchern oder ohne, als weite Marlene-Hose, boyfriend, Röhre oder Jeggings, oder natürlich als Rock.Jeans machen jedes Outfit alltagstauglich,

- mit schicken Stiefeln und Bluse und Blazer, wenn man noch was Nettes vorhat,

-mit XXL-Pulli und und Jeggings für ein gemütliches Zusammensitzen mit Freunden oder einen Einkaufsbummel,

- ausgewaschene Jeans mit weißer Tunika im Sommer Look,

- skinny jeans mit einem auffälligen Oberteil und Pumps für eine Party,

- Rock mit egal-was-kombiniert, immer sexy!

Und wozu kombiniert ihr jeans am Liebsten?!

So in etwa sehen meine favorites aus: (sorry für die schlechte quali beim ersten Bild)

combi
1) jeans: no name, bluse: h&m, blazer: tally weijl, boots: peter kaiser
2) tshirt: no name, skirt: h&m
3) tunika: cubus, jeans: only
Fashion Lifestyle

If I was a rich girl..

Hallo ihr Lieben,

nach dem ich lange auf diesen Moment gewartet habe, war es Montag soweit: auf zu Primark nach Bremen!

Primark hab ich schon vor 3 Jahren in Leeds entdeckt und euch ist es sicherlich auch schon längst ein Begriff: modischen Teile zu günstigen Preisen und verhältnismäßig guter Qualität.

Am Montag um 10.15 machte ich mich also mit meiner Mutter, Tante und Cousine im Metronom von Hamburg auf den Weg. Nach rund 2 Std haben wir inklusive Fußwegen und Straßenbahnfahrten das waterfront Shoppingcenter erreicht und sind schnurstracks nach hinten durch geprescht, um bloß nichts zu verpassen:

Auf riiieesengroßer Ladenfläche wird alles geboten, was das (Frauen-) Herz begehrt: Kleider, Jeans, Tops, Röcke, Cardigans, Bolerojäckchen, Schuhe natürlich, Mäntel und Jacken, Unterwäsche und Strümpfe, Schmuck, Nachtwäsche und TASCHEN!


(natürlich gibt’s auch was für Kinder, Herren und sogar den Wohnbereich, aber das hat uns erstmal herzlich wenig interessiert, hihi)

Also auf ins Getümmel; ich mit meiner Cousine, meine Mum mit Tante. Nach rund 2 Stunden haben wir uns auf dem Handy angerufen & einen „Treffpunkt zum Probieren“ abgesprochen. Dann wurde bezahlt, ein Sandwich bei Subway gegessen und auf zur zweiten Runde.

Nach weiteren 2 Stunden –und natürlich noch mehr Einkäufen- sind wir in die Straßenbahn gefallen, wieder  im  Metronom zurück nach Hamburg gefahren.

Ausbeute: Insgesamt haben wir 8 Tüten geschleppt und rund 600 Euro ausgegeben.

Hier meine Schnäppchen:

Hoffe, die Sachen gefallen euch genauso wie  mir :)

Kiss

Vanessa